Was ist „1% for the Planet”?

„1% for the Planet“ ist eine weltweite Organisation, die „Dollars and Doers“ –„Gelder und Macher" – verbindet, um Spenden für die Umwelt zielgerichtet und schnell zu generieren. Momentan gehen nur 3 % der gesamten Spenden für gemeinnützige Zwecke an Umweltorganisationen - nicht annähernd ausreichend, um die dringendsten Probleme unseres Planeten zu lösen. „1% for the Planet“ fordert, dass Unternehmen 1 % ihres Umsatzes (nicht des Gewinns) an Umweltorganisationen spenden. Einzelpersonen sollten 1 % ihres Einkommens spenden.

Im Jahr 2016 wurde Pukka Herbs zu einem der ersten Unternehmen in Großbritannien, das sich „1% for the Planet“ anschloss. Das bedeutet, dass Pukka mindestens 1 % seines Jahresumsatzes - nicht nur seines Gewinns - an gemeinnützige Umweltorganisationen spendet. Seit 2016 kamen so Spenden in Höhe von über 1,76 Millionen Euro für Umweltschutzprojekte zusammen.

Die gemeinnützigen Organisationen für die wir spenden, teilen unsere Leidenschaft, Menschen mit der Kraft der Natur und den Vorteilen von Pflanzen für Gesundheit und Wohlbefinden zu verbinden. Sie helfen uns auch bekanntzumachen, wie wir als nachhaltiges Unternehmen agieren, das Menschen, Pflanzen und den Planeten unterstützt.

  • Pukkas Spenden für „1% for the Planet“ kommen folgenden Organisationen zugute: Über die Fairhandelsprogramme „Fair for Life“ und „FairWild“ bezahlen wir unseren Anbaupartnern eine Prämie, die den Familien und dem Gemeinschaftsleben vor Ort zugutekommt. Der Fonds ist ein zusätzlicher Geldbetrag, über dessen Verwendung die Dorfgemeinschaften selbst bestimmen kann.
  • Eine wachsende Anzahl strategischer Partnerschaften mit gemeinnützigen Organisationen auf der ganzen Welt, darunter das „Eden Project“, die „Soil Association“ and das „Natural History Museum“ in Großbritannien, die „Foundation Good Planet“ in Frankreich und neue Projekte, die in Kürze in Deutschland, den USA und darüber hinaus folgen werden.
  • Die Kooperation mit gemeinnützigen Organisationen bei der Umsetzung unserer Nachhaltigkeitsprojektarbeit, um sicherzustellen, dass Pukka einen positiven Einfluss auf unsere Mitarbeiter, die Gesellschaft und die Umwelt hat.