Image for So reagiert Pitta auf Stress

So reagiert Pitta auf Stress

Pitta-Typen sind entschlossen, scharfsinnig und lieben den Wettbewerb. Ihre Sprache ist klar und selbstbewusst. Sie haben oft starke Meinungen und sind gute Entscheidungsträger. Dieser Dosha-Typ wird vom Feuerelement dominiert. Bei unerwartetem Druck passiert es gerne, dass er oder sie „die Wut kriegt“. Dies kann sich durch erhöhte Reizbarkeit, Frustration und Ärger zeigen. Dieser Dosha-Typ kann Herausforderungen aber auch genießen, obwohl sie ihn oft bis zum Burnout erschöpfen können. Körperliche Symptome als Reaktion auf Stressauslöser sind bei Pitta erhöhtes Schwitzen, Sodbrennen, Säureverdauungsstörungen, Diarrhö und Bluthochdruck.

Wie bringen wir Pitta ins Gleichgewicht?

Du kannst die heiße und intensive Natur von Pitta ausgleichen, indem du seine gegenteiligen Eigenschaften Ruhe, Kühle und Mäßigung stärkst. Versuche an eine friedliche Szene oder Situation zu denken, wenn du wütend bist. Regelmäßige Spaziergänge in der Natur helfen ebenfalls, die Dinge in die Perspektive zu rücken, insbesondere, wenn du über den Horizont hinausblicken kannst. In Zeiten von Stress ist es am besten, auf würzige, salzige und saure Lebensmittel (wie Chili, Chips und Alkohol) zu verzichten, die alle das Pitta im Verdauungssystem erhöhen. Der Verzicht auf Stimulanzien wie Alkohol und Koffein hilft dir ebenfalls, die Ruhe zu bewahren und cool zu bleiben.

Pukka-Tees und Nahrungsergänzungsmittel zum Ausprobieren:

Erfahre mehr darüber, wie Vata und Kapha-Typen auf Stress reagieren.

Weitere Pukka Stories zum Thema