Image for Sei nett zu dir selbst

Sei nett zu dir selbst

Fast jeder von uns überlegt sich für das Neue Jahr, welche Ziele er oder sie erreichen will. Oft sagen wir uns damit aber unbewusst, dass wir uns so, wie wir sind, nicht gut genug finden.

Wie wäre es aber, wenn du dir im Neuen Jahr mehr Zeit für dich einräumst? Um die Dinge, die dir wichtig sind, zu pflegen und zu stärken, damit du schlussendlich wieder zu dir selbst zurückfindest. Einige einfache Schritte genügen dafür oft schon:

Raum zum Blühen schaffen

Es hilft uns durchzustarten, zu heilen und Energie- wie Ruhereserven zu schaffen, wenn wir uns Zeit für uns selbst nehmen. Dafür, die Dinge zu tun, die wir genießen und die uns helfen, zu entspannen, runterzukommen und im besten Sinne verjüngen.

Diese ‚Ich-Zeit wird zwar leicht von anderen Verpflichtungen verdrängt, doch gibt es Wege sie real werden zu lassen und ihr Priorität zu geben:

Was willst du gerne tun? – Stell dir vor, du hast fünf Minuten, einen freien Nachmittag oder ein Wochenende: Was würde dich wieder frisch, entspannt und glücklich machen? Schreibe es auf und plane im Kalender Zeit für so viel davon wie möglich ein.

Kreiere ein tägliches Ritual für dich selbst – Meditation, ein Schaumbad, ein Spaziergang in der Natur oder einfach eine gemütliche Viertelstunde mit einer heißen Tasse Pukka Tee: Dies sind die Momente, die zählen.

Sage etwas weniger oft Ja’ – ‚Ja’ ist gut, außer wenn du nie ‚Nein‘ sagst und sich alles in dir anstaut. Weniger ‚Ja-Sagen‘ kann helfen, das Leben zu vereinfachen und dir mehr Zeit bringen.

Liebevolle Beziehungen pflegen

Wenn sie auch oft Zeit, Geduld und Kompromisse fordern, so können uns starke, gesunde Beziehungen zu anderen doch große Freude und Glück bringen. Sie bringen unser körperliches und spirituelles Wohlergehen auf eine tiefere, befriedigendere Ebene.

Aus vollem Herzen lachen, feste Umarmungen, eine Schulter, an der wir uns ausweinen können – solche liebevollen Beziehungen sind oft das Fundament, das uns hilft, unser eigenes Potenzial zu erkennen und zu leben.

Zu dir selbst zurückfinden

Die alte Weisheit des Ayurveda lehrt uns, dass wir zuerst lernen müssen, auf unseren Körper zu hören, wenn wir unsere persönliche Gesundheit und unser Glück ins Gleichgewicht bringen und ins Positive lenken wollen.

Obwohl wir alle wunderbar einzigartig sind und obwohl es so viele Konstitutionen wie Menschen gibt, teilt uns der Ayurveda in drei Haupt-Konstitutionstypen ein: Vata, Pitta, Kapha (die ‚Doshas’).

Unser Dosha zu kennen, gibt uns die Möglichkeit zu erforschen, was wir zum Gedeihen brauchen. Es eröffnet einen speziellen Blickwinkel auf das Wohlbefinden und zeigt uns, welche Dinge und Entscheidungen dir im Alltag guttun.

In unserem Dosha-Quiz kannst du dich testen und dein Dosha herausfinden. Es ist ein erster Schritt, um zu erfahren, wie der Ayurveda uns lehrt, mehr im Einklang mit unseren wahren Bedürfnissen zu leben.

Ein Leben erschaffen, dass du intuitiv liebst

Wenn du einem Lebensweg folgst, den deine Intuition anleitet, kannst du intime und wichtige Dinge lernen, die sich nur dir und keinem anderen Menschen eröffnen.

Diese ‚innere, allwissende Stimme’ kann helfen, dich für Menschen, Umstände und Lebenslektionen zu sensibilisieren, die du als einzigartig erfüllend empfinden wirst.

Es kann schwer sein, seinen inneren Kritiker ruhig zu stellen und stattdessen auf die Stimme des Herzens zu hören. Doch wenn es gelingt, wirst du erstaunt sein, welche Erkenntnisse und Einsichten du dadurch gewinnst.

Positive Vorsätze fassen

In diesem Sinn können positive Vorsätze der Brennstoff sein, den du brauchst, um deine Ziele und Träume im Leben voranzubringen.

Diese Vorsätze können ganz kleine, erreichbare Ziele sein, die du dir selbst täglich vornehmen kannst. Stelle dir dabei vor, dass jeder Vorsatz ein von dir gesäter Samen ist und dass du völlig darauf vertraust, dass er aufgehen und gedeihen wird.

Solche Vorsätze, die dir helfen können, dein volles Potenzial zu erreichen, könnten z. B. so aussehen:

  • Ich werde mir für mich selbst Zeit nehmen.
  • Ich werde meinen Körper lieben und mit gesundem, nährenden Essen verwöhnen.
  • Ich werde mir die Zeit nehmen, einer Person in meinem Leben zu sagen, wie wichtig sie mir ist.
  • Ich werde heute Abend meine elektronischen Medien ausschalten.
  • Ich werde früh aufstehen und mir die Zeit nehmen, meinen Morgen zu genießen.
  • Ich werde mein Herz und meinen Geist heute für neue Dinge öffnen.

Selbst wenn dir dein langfristiges Ziel nicht klar ist, wird das tägliche Erreichen dieser kleinen täglichen Schritte die Richtung, in die du dich bewegst positiv gestalten und mit Klarheit und Zuversicht füllen.

Vergesse nicht: Es geht hierbei darum, dass du wieder zu dir selbst findest. Stelle also sicher, dass du dir Zeit für das nimmst, was dich glücklich und gesund macht.

Weitere Pukka Stories zum Thema