Image for Little Retreat: Utkatasana – der Stuhl

Little Retreat: Utkatasana – der Stuhl

Meditation, ausgeglichene Ernährung und körperliche Aktivität zur Stimulation unserer Energiereserven helfen uns dabei. Besonders in der Tradition des Yoga weiß man schon seit Jahrtausenden um die Vitalisierung durch geeignete Haltungen, Atemübungen und Meditation. Für dich haben wir die wichtigsten zu diesem Thema in Zusammenarbeit mit OGNX in unserem Guide „Little Retreat – Deine Yoga Auszeit“ zusammengestellt.

Hier findest du die zweite Übung: Utkatasana – der Stuhl

So geht’s: Stehe aufrecht, die Füße parallel, die großen Fußzehen und Knie berühren sich. Hebe deine Arme gestreckt über den Kopf. Die Handflächen zeigen zueinander. Beuge deine Knie, so dass deine Oberschenkel nahezu parallel zum Boden sind. Die Beine bleiben parallel zueinander, das Gewicht verlagerst du auf deine Fersen. Der Oberkörper streckt sich in die Länge und deine Arme bilden die Verlängerung deines Oberkörpers. Achte darauf, dass die Schulterblätter Richtung Boden ziehen, das Becken sich leicht nach hinten kippt und dadurch die natürliche Krümmung der Wirbelsäule ein kleines bisschen ebnet. Du kannst eine leichte Dehnung im unteren Rücken spüren.

Körperliche und geistige Wirkung
Utkatasana kräftigt deine Fesseln, Fußmuskulatur, Waden, Oberschenkel, Hüfte, die Muskeln, die das Knie unterstützen, und ebenso die Wirbelsäule. Deine Schultern und Brust werden gestreckt und die Bauchorgane sowie Herz und Zwerchfell werden stimuliert. Utkatasana bringt deinen Körper ins Gleichgewicht und belebt ihn. Die Haltung eignet sich, um den Tag mit Wärme und Energie zu beginnen. Mit ihr bringst du Fokus in deine Gedanken und förderst deine Entschlossenheit und dein Durchhaltevermögen.

Entdecke weitere Übungen aus unserem Guide "Little Retreat - Deine Yoga Auszeit" oder lade dir den kompletten Guide hier runter:

Weitere Pukka Stories zum Thema