Image for Little Retreat: Kapotasana – die Taube

Little Retreat: Kapotasana – die Taube

Meditation, ausgeglichene Ernährung und körperliche Aktivität zur Stimulation unserer Energiereserven helfen uns dabei. Besonders in der Tradition des Yoga weiß man schon seit Jahrtausenden um die Vitalisierung durch geeignete Haltungen, Atemübungen und Meditation. Für dich haben wir die wichtigsten zu diesem Thema in Zusammenarbeit mit OGNX in unserem Guide „Little Retreat – Deine Yoga Auszeit“ zusammengestellt.

Hier findest du die siebte Übung: Kapotasana – die Taube

So geht’s: Strecke das rechte Bein nach hinten aus und winkle das linke Bein vor dir an. Die Hüfte bleibt dabei gerade. Halte deine Hände auf dem Boden in der Höhe deines Knies. Wandere mit den Händen langsam nach vorne und beug dich behutsam über dein linkes Bein. Bring den Oberkörper wieder nach oben und stütze dich auf deine Hände. Richte dich auf und wenn es für dich angenehm ist, lehne dich etwas zurück und öffne deinen Brustkorb. Wenn du sehr flexibel bist und weiter gehen möchtest, stütze dich mit deiner rechten Hand neben dem rechten Knie auf. Winkle das Bein an und greife mit den Fingern der rechten Hand die Zehen des rechten Fußes. Richte dabei den Ellbogen nach unten und drehe ihn danach über außen nach oben. Du intensivierst die Haltung, wenn du auch mit der anderen Hand deinen Fuß greifst. Halte Kapotasana für ein paar tiefe Atemzüge und wechsle danach die Seiten.

Körperliche und geistige Wirkung
Kapotasana stärkt den oft verkürzten Psoas-Musel (auch “Seelen-Muskel” genannt), fördert eine gerade Körperhaltung und balanciert dein Körperzentrum aus. Die Haltung verleiht mehr Kraft und Leichtigkeit beim Sitzen, Gehen und Stehen. Kapotasana wirkt stimulierend und kräftigend für die Organe im unteren Bauch. Daneben öffnet die Asana dein Herz und deine Hüfte und stärkt deinen oberen Rücken.

Entdecke weitere Übungen aus unserem Guide "Little Retreat - Deine Yoga Auszeit" oder lade dir den kompletten Guide hier runter:

 

Weitere Pukka Stories zum Thema