Golden Milk of Bliss

Mandeln. Dieses köstliche Steinobst schmeckt süß, wärmt und steckt voller gesunder Fette.

Kardamom. Die aromatischen ätherischen Öle des Kardamoms helfen, die nährstoffreichen Fette der Mandeln zu verwerten.

Safran. Eine der bemerkenswertesten Eigenschaften des Safrans ist, dass die farbenprächtigen Pigmente sowohl wasser- als auch fettlöslich sind. Die in ihm enthaltenen wohltuenden Substanzen lösen sich dadurch sehr leicht und man benötigt nur kleine Mengen des hochwertigen Gewürzes.

Kurkumawurzel. Eine Prise goldenen Zaubers, für Wärme im Körper und im Leben!

Muskatnuss. Im Ayurveda heißt es, dass Muskat die ‚Energie im Inneren bewahrt‘.

Ashwagandhawurzel. Ashwagandha ist eines der größten Geschenke der Natur. Im Deutschen heißt diese Pflanze ‚Winterkirsche‘ oder ‚Schlafbeere‘ – vielleicht wegen des schläfrig machenden Effekts, der sich ergibt, wenn du die Milch am Abend trinkst? Ashwagandha bedeutet ‚Geruch des Pferdes‘ – Was aber nicht heißt, dass du am nächsten Morgen wie ein Pferd riechst, sondern dass du mit Anmut, Eleganz und Kraft in den neuen Tag startest!

Rezept für
1 Personen
Kochzeit
20 Minuten

So geht's

Die Milch ein paar Minuten in einem Topf sanft erwärmen und dann die restlichen Zutaten außer dem Honig zugeben. Die Milch in eine Tasse gießen und etwas Honig einrühren. Die geriebenen Mandeln setzen sich am Boden der Milch ab, du musst also vor dem Trinken noch einmal umrühren.

Ashwagandha hat einen sehr intensiven Geschmack. Wenn du ihn nicht magst, kannst du alternativ zum Pulver in der Milch auch eine Ashwagandha Wholistic™ Kapseln beim Trinken einnehmen.