Image for Mache mit bei der „Smart-Wasser-Kochen-Challenge“

Mache mit bei der „Smart-Wasser-Kochen-Challenge“

12th Februar 2020

Wusstest du, dass täglich 32 Millionen Liter Wasser (in Großbritannien) aufgekocht werden, um dann ungenutzt abzukühlen und weggeschüttet zu werden? Das verschwendet unnötig Energie und Wasser und belastet unsere Umwelt – ohne, dass wir es merken.

Darum: Schließe dich der „Smart-Wasser-Kochen-Challenge“ von Pukka und dem ritterwerk an, indem du nur noch so viel Wasser aufkochst, wie du tatsächlich benötigst. Das senkt deine Energie- und Wasserkosten, du schonst die Umwelt und verkürzt obendrein die Wartezeit neben deinem Wasserkocher – außerdem lebt dein Gerät auf diese Weise bedeutend länger. Ein guter Deal, oder?  

Gewinne ein nachhaltiges Tea-Time-Set

Zeige auf Facebook und Instagram, dass du nur so viel Wasser kochst wie nötig. Hast du noch weitere Tipps, wie du im Alltag Energie sparst und die Umwelt entlastest? Teile deine nachhaltigen Lifehacks und versuche dein Glück, ein Set bestehend aus einem nachhaltigen Wasserkocher von ritterwerk mit den passenden Bio-Kräutertees von Pukka zu gewinnen.

Wir freuen uns auf deinen inspirierenden Post und wünschen dir viel Erfolg!

Gewinnset: Pukka Bio-Kräutertees Peace, Feel New, Goldene Kurkuma, Night Time, Love + Wasserkocher Fontana 5 in weiß
Dauer des Gewinnspiels: 2 Wochen

Step-by-step zum nachhaltigen Wasserkochen:

  1. Koche nur das benötigte Wasser auf: Weltweit wurden in einem Jahr über 500 Millionen Tassen Pukka Tee gekocht, durchschnittlich mit doppelt so viel Wasser wie eigentlich benötigt. Der Strom, der zum Erhitzen von einem Lite r Wasser (Ausgangstemperatur 20° Celsius) bis zum Siedepunkt verbraucht wird, beträgt bei Wasserkochern ca. 0,107 kWh. Der Energieverbrauch kann optimiert werden, indem nur die tatsächlich benötigte Wassermenge und nur auf die tatsächlich benötigte Temperatur erhitzt wird. Mit deiner Hilfe wollen wir das ändern: Stell dich der Challenge für nachhaltiges Wasserkochen und verwende von nun an immer nur so viel Wasser, wie du verwenden möchtest. Noch ein Tipp: Kalkablagerungen können die Leistung deines Wasserkochers beeinträchtigen. Gegen die Verkalkung hilft es, alles Wasser nach dem Erhitzen auszugießen.
  2. Verwende einen energiesparenden Wasserkocher: Achte beim Kauf eines neuen Wasserkochers auf das Umweltzeichen „Blauer Engel“. Der nachhaltige ritter-Wasserkocher fontana 5 kocht dein Wasser nicht nur besonders energiesparend, durch den Temperaturregler entfallen auch unnötiges Erhitzen und Abkühlen. Mit der speziellen Wärmeisolierung des Wasserkochers sparst du automatisch zusätzliche Energie.
  3. Steige um auf erneuerbare Energie: Achte bei der Wahl eines Ökostromanbieters auf maximale Transparenz. Nur wenn der Anbieter den Strom direkt von Lieferanten bezieht, kann er garantieren, dass die Energie zu 100% sauber von Atom- und Kohlestrom ist. Das „Grüner Strom Label“ hilft dir, einen nachhaltigen Anbieter zu finden.

Weitere Pukka Stories zum Thema