Image for Pukka Nachhaltigkeitsbericht 2018

Pukka Nachhaltigkeitsbericht 2018

16th Juli 2019

In unserem neuesten Nachhaltigkeitsbericht geben wir Einblicke in unser Umwelt-Engagement 2018. Welche Fortschritte im Bereich nachhaltiges Wirtschaften konnten wir erzielen, was sind aktuelle Herausforderungen und welche Ziele haben wir uns für die Zukunft gesteckt.

Unsere Gründer Tim und Sebastian hatten 2001 eine einfache Idee: Menschen durch köstliche Bio-Kräutertees mit der unglaublichen Kraft der Kräuter zu verbinden. Pukka will positiven Wandel in die Welt bringen, durch einen echten Beitrag zu globaler Gleichstellung mit der Bekämpfung von Armut und dem Schutz der Umwelt. Das sind bis heute die Grundlagen all unseren Handelns.

Planet & Menschen über den Gewinn stellen
Seitdem trägt unser Wachstum zu Umweltschutz und fairen Arbeitsbedingungen weltweit bei. Unsere zu 100 % bio-zertifizierten Bio-Kräutertees, -Nahrungsergänzungsmittel und -Lattes werden heute in mehr als 40 Länder exportiert.

Bio & fair
Dass Pukka 2018 mehr Menschen durch seine Vision inspirieren konnte, kommt dem biologischen Landbau zugute. Im vergangenen Jahr konnten mehr biologische Kräuter und Gewürze, die ‚Fair for Life‘ und ‚Fair Wild‘ zertifiziert sind, verarbeitet werden als jemals zuvor. Durch diese Partnerschaften konnten wir tausende Anbaupartner weltweit unterstützen und mehr natürliche Lebensräume der Wildpflanzen schützen.

Umweltschutz weltweit unterstützen
Im Rahmen unserer Mitgliedschaft bei ‚1% for the Planet‘ spendet Pukka 1% des Umsatzes an Umweltschutz-Organisationen. 2018 flossen über 600.000 Euro an Umweltprojekte weltweit – eine deutliche Steigerung zum Vorjahr.

Klimaneutral
Pukka ist als klimaneutrales Unternehmen zertifiziert. Weltweit gehören wir zu einem der ersten Unternehmen, die für den gesamten Betrieb verifizierte und wissenschaftlich fundierte Ziele für CO2-Emissionen festlegte. Das heißt, dass wir jährlich unseren operativen CO2-Fußabdruck messen und unsere CO2-Emissionen durch Investitionen in den Schutz des Amazonas-Regenwaldes kompensieren.

Große Ziele
Bis 2030 haben wir uns ein ehrgeiziges Ziel gesteckt: Wir wollen unsere indirekten Emissionen, also Emissionen auf die wir keinen unmittelbaren Einfluss haben (Zulieferer, Konsumenten etc.), bis 2030 um 50% gegenüber dem Jahr 2017 reduzieren. Kein einfaches Unterfangen, aber wir wissen, dass wir mit der Unterstützung aller Menschen, die uns bisher bei unserer Mission unterstützt haben, auch in Zukunft Großes erreichen können.

Hier findest du unseren vollständigen Nachhaltigkeitsbericht (Englisch) und unsere Broschüre des Nachhaltigkeitsbericht (Deutsch).

Weitere Pukka Stories zum Thema