Image for Bye bye, Vanille Chai - warum wir die Produktion einstellen müssen

Bye bye, Vanille Chai - warum wir die Produktion einstellen müssen

2nd November 2017

Unser Pukka Vanille Chai ist ein sehr beliebter Tee, jedoch müssen wir die Produktion unseres Vanille Chai-Tees leider einstellen. Der Grund ist der schwere Zyklon, der dieses Frühjahr auf Madagaskar gewütet hat. Er forderte zahlreiche Menschenleben, zerstörte die Infrastruktur und auch die Landwirtschaft hat große Schäden erlitten, sodass viele unserer Bauern ihren Bestand komplett neu aufbauen müssen.

Nach Schätzungen von Experten zerstörte der Zyklon Enawo 20 bis 30 Prozent der diesjährigen Vanille-Ernte. Und das in einem Land, aus dem rund 60 bis 80 Prozent der weltweit benötigten Vanille stammen. Gleichzeitig steigt die Nachfrage nach natürlicher Vanille durch den derzeitigen Bio-Trend, was den Bezug von ihr weiter erschwert.

Wir haben in den letzten Monaten alternative Mischungen für den Vanille Chai getestet, aber nichts konnte den Geschmack natürlicher Bourbon Vanille zufriedenstellend ersetzen. Sie erfüllen nicht unsere hohen Ansprüche an Geschmack und Qualität.

Das heißt leider, dass Abschiedskummer vorprogrammiert ist: Wenn unsere Händler ihre Lagerbestände abverkauft haben, werden sie ihre Regale nicht mehr auffüllen können.

Deshalb unser Tipp: Macht euch mit einem großen Jutebeutel auf den Weg zum nächsten Bio-Markt oder Reformhaus und legt euch ein kleines Lager an Pukka Vanille Chai zu, das euch durch den Winter bringt. Oder probiert alternativ unseren Cacao Chai oder unsere würzig-wärmenden Tees Revital und Wildapfel & Zimt.

Der Vanille Chai war ein sehr beliebter Tee und wir bedauern die Einstellung der Produktion genauso wie ihr. Letztendlich können wir jedoch nur nehmen, was Mutter Erde uns gibt. Nun müssen wir ihr und unseren Bauern Zeit geben, sich zu erholen. Bis dahin trinken wir ganz viele Tassen Cacao Chai - der schmeckt zum Glück genauso gut.

Weitere Pukka Stories zum Thema