Image for Frischer Start ins neue Jahr – die Pukka Atempause

Frischer Start ins neue Jahr – die Pukka Atempause

11th Januar 2016

Tief durchatmen – Detox für Körper und Geist

In unserer Gesellschaft wird oft der Körper als „toxisch“ und „schmutzig“ wahrgenommen – die unverhältnismäßige Beziehung, die wir zu Diäten haben oder die Verkaufszahlen von Abführmitteln machen das deutlich. Aber wir sind nicht an sich „toxisch“, sondern schlichtweg toxischen Umweltschadstoffen ausgesetzt – ganz besonders in den Großstädten. Das bedeutet jedoch nicht, dass wir konstant versuchen müssen zu entgiften – vielmehr geht es darum, eine Balance zu finden und den Körper regelmäßig und effektiv zu unterstützen.

Gute Nachrichten für einen frischen Start von Körper, Geist und Seele sind unsere Teesorten „Detox“ mit biologischen Fenchel- und Anissamen und „Detox mit Zitrone“ mit lebhafter Zitronenschale. Aber auch die Tees „Klar“ und „Clean Green“ lassen uns eintauchen in eine Tasse voll Unbeschwertheit und Leichtigkeit.

Oft in Vergessenheit gerät in unserem stressigen Alltag eine der einfachsten Methoden, um Körper und Geist zu erfrischen:
 
Langes, tiefes Atmen.


Der Pukka Leitfaden für deine Atempause

Bei dieser „Atempause“ erlaubt das starke Ausatmen deinem Körper durch die natürliche Entspannung nach dem Impuls, dass ganz von selbst frische Luft eingesogen wird – ähnlich einem natürlichen Schwamm, der seine Form zurückgewinnt, nachdem er ausgewrungen wurde.
Bei körperlichen Beschwerden wie Bluthochdruck, Leistenbruch oder Schwindel sollte vor dieser Übung ein Arzt konsultiert werden.

Setze dich bequem in den Schneidersitz. Erlaube deinem Körper sich zu erden, richte deinen Rücken auf, schließe den Mund und auch leicht die Augen und lasse sanft deinen Atem ruhig werden.
Wenn du bereit bist, beginne kraftvoll die Luft in deinen Lungen stoßartig durch die Nasenlöcher auszuatmen. Halte den Mund dabei geschlossen. Fokussiere darauf, deine Bauchmuskulatur zusammenzuziehen. Das bewegt deine Zwerchfellmuskulatur nach oben innen – und presst so die verbrauchte Luft aus den Lungen. Sobald du vollständig ausgeatmet hast, erlaube deinem Bauchraum sich zu entspannen.

Atme sehr dynamisch ein und aus – ein Atemzug pro Sekunde. Wiederhole diese Übung 20-50 Mal, atme dann tief ein und halte den Atem einen Moment ein, bevor du ausatmest.
Entspanne einige Augenblicke und wiederhole die Sequenz 3-5 Mal.

This article is an adaptation of content from Sebastian Pole’s ‘A Pukka Life’.

Weitere Pukka Stories zum Thema